5.12.2016 Mahnwache in Hanau

Media

5.12.2016
Mahnwache in Hanau
Alemannia Aachen und Tihange

Auf Einladung des „Bündnis gegen Atommüll“ gedachten wir zum letzten Mal in diesem Jahr wieder gemeinsam der Opfer von Fukushima und Tschernobyl. Greenpeace fordert, dass alle AKW weltweit abgeschaltet werden.
Alemannia Aachen und Tihange
Tihange ist der Schrottreaktor in Belgien, der direkt an der deutschen Grenze steht, 57 km in Hauptwindrichtung von der Stadtgrenze Aachen entfernt. Er wurde bekannt durch seine ständi-gen Störfälle, Schlampereien bei der Baudokumentation und tausenden von Rissen in der Beton-hülle.
Stadt und Kreis Aachen klagen gegen den Nachbarstaat.Am Samstag, den 12.11.2016 kam es nun zu einem absoluten Novum in der deutschen Fußball-geschichte: Ein Fußballspiel stand unter einem politischen Motto! Alemannia Aachen und die 2.Mannschaft des 1.FC Köln spielten gemeinsam gegen den Schrottmeiler an, beide Teams mit der Trikotaufschrift „Stop Tihange“.
Eintrittskarten kosteten einheitlich 5 €, alle Einnahmen gingen – nach Abzug der Kosten – an grenzüberschreitende Bürgerinitiativen. Und das Tivoli-Stadion war so voll, als sei Bayern München zu Gast.
In der Frankfurter Rundschau stand ein ganzseitiger Artikel mit der Überschrift „Großdemo im Tivoli“.
Quelle: FR vom 12./13.11.2016

Tags