6.3.2017 Mahnwache in Hanau

Media

6.3.2017
Mahnwache in Hanau

Wir waren wieder in Hanau und gedachten der Opfer von Tschernobyl und Fukushima.
Diese Mahnwache fand unter der Regie der evangelischen Kirche in Hanau statt, unter dem Titel „Abendandachten an wunden Punkten“.
Tschernobyl und Fukushima haben bewiesen, dass Atomkraft technisch nicht beherrschbar ist.
Noch viele Generationen werden mit dem Erbe dieser Technologie zu kämpfen haben.
Naoto Kan, japanischer Premierminister während der Fukushima-Krise sagt: „Der Mythos von der Sicherheit der Atomenergie ist zusammengebrochen. Zusammengebrochen ist auch der Mythos vom billigen Atomstrom.“
Greenpeace fordert , den Ausstieg zu beschleunigen und ihn auch weltweit voranzutreiben.

Tags